Einige Kritiken zur Pension F.

28 02 2009

SO UNTERIRDISCH IST DAS STÜCK ÜBER FRITZL: Ulrich Weinzierl in der WELT

MÄH!BÄH! Helmut Schödel in der SÜDDEUTSCHEN (SZ) 

HERR FRITZL MURMELT WAS Stephan Hilpold in der  FRANKFURTER RUNDSCHAU

BILD.DE VERSTEHT DEN WITZ VON „PENSION F.“ NICHT: BILDBLOG

 GROSSER ANDRANG BEI DER PREMIERE: ORF Online

TRASHIGES  SPEKTAKEL : TT Online

MEDIENHYPE ZUM WIEHERN: OBERÖSTERREICHISCHE NACHRICHTEN

KEIN SKANDAL – UND ALLE GEHEN HIN: Julia Urbanek in der  WIENER ZEITUNG

INTERNATIONALER MEDIENANDRANG BEI PENSION F. : DIE PRESSE / APA

PENSION F. ALS SPIEGEL DER GESELLSCHAFT : Judith Leopold in oe24.at

COMIC PLAY SATIRISES FRITZL MEDIA FRENZY: BBC

FRITZL SATIRE SWIPES AT MEDIA COVERAGE Veronika Oleksyn für Associated Press

AUTRICHE: LA PIÈCE „PENSION F“ REMPARTE SON PARI Maurin Picard in LE FIGARO





„Pension F.“

6 02 2009

“ Von Hermann Fritzl & Hubsi Kramar – Die ultimative Mediensatire“ – so heisst jetzt das Stück.

Hubsi hat APA mitgeteilt, dass dies aufgrund von Vandalenakten am Theatereingang notwendig wurde. Auch Medien sollen mit ihren Ankündigungen nicht in rechtliche Schwierigkeiten kommen.

Hubsi: “ Die mediale Hetze beginnt zu wirken. Es wird für alle Beteiligten gefährlich“.